CAPOEIRA


Capoeira ist eine in Brasilien ausgesprochen populäre Kunst-Kampfsportart, deren Wurzeln aus Afrika stammen. Die afrikanischen Sklaven aus den verschiedensten Stämmen brachten ihre Kultur, Musik, Musikinstrumente, Tänze und Kampfarten aus ihrer Heimat mit nachBrasilien. Durch die Mischung dieser verschiedenen Riten und Kulturen mit dendortig ansässigen Völkern, entstand die heutige afro-brasilianische Kultur. Aus dieser Kultur entwickelte sich ebenfalls eine Technik der Selbstverteidigung mit dem Namen Capoeira.Die Capoeira ist eine der wichtigsten und bekanntesten Manifestation der brasilianischen Kultur, die in über 50 Ländern Weltweit vertreten ist. Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene können diese Kultur verbundeneKampf-Tanz-Sport Art in Kindergärten, Schulen, Universitäten und in Akademien erlernen.
Jeder hat dieMöglichkeit teilzunehmen, um seine sportlichen sowie musikalischenFähigkeiten zu fördern.

Was ist Capoeira?

Die Capoeira ist eine stark ritualisierte Form des Zweikampfes im Rahmen einer großen
"kontrollierenden" Gruppe, bei dem man sich nicht berührt. Es verlangt große Körperbeherrschung,
Disziplin, Einfühlungsvermögen und die Bereitschaft sich zurückzunehmen.

Förderung durch Capoeira

Ganzheitliches Lernen durch Capoeira Sao Salvador

Das Bewegung und Denken zusammenhängen ist nicht neu! Über das Erlernen gezielter und gesteuerter Bewegungen werden erste wichtige Strukturen, die Verbindung zwischen einzelnen Nervenzellen, im Gehirn angelegt. Im Gehirn findet so eine Kommunikation zwischen den verschiedenen Bereichen statt, die Vorraussetzung für das Denken sind.
Unserem Lehrer und Meister „Mestre Macaco“ der Gruppe Capoeira SSA geht es nicht nur um eine Erziehung zum Sport und den damit verbunden Anforderungen. Vielmehr bietet er die Grundlage dafür, dass Kindern und Jugendlichen Bewegung über das im sonstigen Leben Mögliche hinaus geht, und diese unter verschiedenen Sinnesperspektiven zu erfahren.
Wer sich nicht selbst im Raum erfahren hat, kann später nicht mathematisch denken. Wer Auge und Hand nicht gut koordinieren kann, dem fällt es schwer, schreiben zu lernen.
Durch Capoeira werden unsere Schüler zu einem stabilen, nachhaltigen Gesundheits- und Körperbewusstsein geführt, das dem zunehmenden Bewegungsmangel entgegenwirkt und gegen Verletzungen vorbeugt.
Neben den körperlichen Aspekten spielt der soziale Aspekt eine wichtige Rolle, da neben der körperlichen Entwicklung auch das Sozialverhalten in der Gruppe gestärkt wird. Die Capoeira lehrt nicht gegeneinander zu agieren, sondern sie stärkt den fairen und respektvollen Umgang mit den Mitmenschen, denn man spielt Capoeira nicht „gegen“ sondern „mit“ den Anderen. Die Gemeinschaft steht hierbei an oberster Stelle. Auch bei der Arbeit mit auffälligen Kindern wie z.B. Kinder mit Aufmerksamkeitsstörung und/oder Hyperaktivitätsstörung hat Capoeira Sao Salvador schon große Erfolge erzielt. Der Spaß bei der Capoeira liegt nicht in der Hochleistung. Das Spiel, der Spaß und die Freude sind wichtige Aspekte von Capoeira Sao Salvador. Kinder und Jugendliche lernen den Wert von Disziplin, Rücksichtnahme, Vertrauen und Verantwortung.
Capoeira wird von portugiesischer Musik begleitet, dazu gehört, dass jeder die Möglichkeit hat Musikinstrumente spielen zu lernen, zu singen und somit auch die Sprache zu erlernen. Der Rhythmus, der die Energie leitet und den Antrieb der Bewegung fördert ist ein wichtiger Bestandteil des musikalischen Elements. Das Erlernen der Musikinstrumente hilft bei der Entwicklung der Feinmotorik und unterstützt die Schulung der Sinneswahrnehmung. Die Musik der Capoeira sind meist Lieder, durch die unter andren die afro-brasilianische Geschichte vermittelt wird. Begleitet wird die Musik von einer Berimbau - hergestellt aus einem Stock, einem Draht und einem ausgehöhltem Kürbis dem wichtigsten Instrument der Capoeira. Sie gibt den Rhythmus des Kampfes an. Die Berimbau wird meistens noch von einer Atabaque (Trommel) und einem Pandeiro (Tambourin) begleitet.

Capoeira SSA ist im Rahmen der familienfreundlichen Schule an verschiedenen Schulen tätig. Wir leiten Capoeira AGs, Projektwochen und Aktionstagen.Wir möchten Kinder und Jugendliche stärken, damit sie neuen Situationen mit Zuversicht und Selbstvertrauen begegnen. Wir möchten ihnen Mut machen, damit sie das erreichen, was sie sich selbst wünschen.

Musik

Capoeira wird von Musik begleitet, dazu gehört dass jeder die Möglichkeit hatMusikinstrumente spielen zu lernen undzu singen. Der Rhythmus, der die Energie leitet und den Antrieb der Bewegung fördert ist ein wichtiger Bestandteil des musikalischen Elements. Das Erlernen
der Musikinstrumente hilft bei der Entwicklung der Feinmotorik und unterstützt die Schulung der Sinneswahrnehmung. Die Musik der Capoeira sind meist Lieder, durch die unter andrem die afrobrasilianische Geschichte der Sklaverei, der Unterdrückung durch Kolonialherren und die Entstehung von Capoeira mit ihren Ritualen vermittelt wird. Begleitet wird die Musik von einer Berimbau hergestellt aus einem Stock, einem Draht und einem ausgehöhltem Kürbis dem wichtigsten Instrument der Capoeira. Es gibt den Rhythmus des Kampfes an. Das Berimbau wirdmeistens noch von einer Atabaque (Trommel) und einem Pandeiro (Tambourin) begleitet.